Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Frau auf Wanderweg von Gruppe bedroht und mit Stichwaffe verletzt

Mann zückte Waffe  

Frau auf Wanderweg in Hamburg mit Stichwaffe verletzt

03.01.2020, 19:30 Uhr | dpa

Hamburg: Frau auf Wanderweg von Gruppe bedroht und mit Stichwaffe verletzt. Eine Frau und ein Mann beim Gehen: In Hamburg kam es zu einer Auseinandersetzung auf einem Wanderweg.  (Quelle: dpa/Symbolbild/Swen Pförtner)

Eine Frau und ein Mann beim Gehen: In Hamburg kam es zu einer Auseinandersetzung auf einem Wanderweg. (Quelle: Symbolbild/Swen Pförtner/dpa)

Eine Frau war mit einem Mann auf einem Wanderweg in Hamburg unterwegs, als sich ihnen eine Gruppe von Männern in den Weg stellte. Es kam zu einer Auseinandersetzung.

Ein Mann hat auf einem Wanderweg in Hamburg-Langenhorn eine Frau mit einer Stichwaffe verletzt. Die Frau war am Freitagvormittag in Begleitung eines Mannes auf dem Wanderweg in Richtung der U-Bahnstation Kiwittsmoor unterwegs, als sich ihnen eine Gruppe Männer in den Weg stellte, wie die Polizei mitteilte.

Da die Gruppe nicht ausweichen wollte, sei es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Begleiter der Frau und den Männern gekommen. Dabei habe einer der Männer aus der Gruppe eine Stichwaffe gezückt und die Frau am Unterarm verletzt. Die Frau kam mit einer Schnittverletzung ins Krankenhaus. Die Gruppe flüchtete.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal