Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Mehr als 250 Fahrzeuge bei Schwerpunkteinsatz kontrolliert

Hamburg  

Mehr als 250 Fahrzeuge bei Schwerpunkteinsatz kontrolliert

08.01.2020, 08:15 Uhr | dpa

Mehr als 250 Fahrzeuge bei Schwerpunkteinsatz kontrolliert. Eine Straße ist abgesperrt

Eine Straße ist von der Polizei abgesperrt worden. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

In der Region Hamburg sowie in Geesthacht, Ahrensburg und in Reinbek hat die Polizei am Dienstag bis in den Abend Kontrollen zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität durchgeführt. Wie die Polizei Ratzeburg mitteilte, wurden insgesamt 263 Fahrzeuge und 401 Menschen kontrolliert. Ziel der Aktion sei es gewesen, Hinweise über Wohnungseinbrüche zu erlangen.

Während der Kontrollen habe es gegen 18.00 Uhr im Stadtgebiet Ahrensburg einen Einbruchsversuch in ein Einfamilienhaus gegeben. Sofortige Fahndungsmaßnahmen seien jedoch erfolglos geblieben, teilte die Polizei mit.

Für die Schwerpunktkontrollen hat die Polizei Ratzeburg 80 Beamte eingesetzt. Derartige Kontrollen solle es auch in Zukunft geben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal