Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Neuer Termin für abgebrochenes Elphi-Konzert steht fest

Nach Technik-Panne  

Neuer Termin für abgebrochenes Elphi-Konzert

08.01.2020, 18:35 Uhr | dpa

Hamburg: Neuer Termin für abgebrochenes Elphi-Konzert steht fest. Die Elbphilharmonie in der Sonne: Im Sommer soll das abgebrochene Konzert wiederholt werden. (Quelle: dpa/Archivbild/Axel Heimken)

Die Elbphilharmonie in der Sonne: Im Sommer soll das abgebrochene Konzert wiederholt werden. (Quelle: Archivbild/Axel Heimken/dpa)

Es war ein Novum in der Elbphilharmonie in Hamburg: Die Sänger waren kaum zu hören, dafür sang das Publikum. Nach dem Konzertabbruch steht nun ein neuer Termin fest – Gäste müssen sich noch ein wenig gedulden.

Eine Woche nach einer schief gelaufenen Veranstaltung des St. Pauli Theaters in der Elbphilharmonie in Hamburg steht nun ein Termin für einen neuen Anlauf fest. Am 2. Juli werde die Wiederholung des Neujahrskonzerts stattfinden, teilte das Theater am Mittwoch mit.

Die Eintrittskarten vom 2. Januar gelten demnach auch für die Neuauflage oder können gegen Erstattung des Eintrittspreises zurückgegeben werden. Das Programm bleibt den Angaben zufolge unverändert: Als Stargast wird erneut Sängerin Gitte Haenning erwartet. Daneben werden auch wieder die beiden "Hamburger Legenden" Volker Lechtenbrink und Stefan Gwildis auf der Bühne stehen.

Während des Galakonzerts des St. Pauli Theaters hatte es Probleme mit den Mikrofonen gegeben. Schon beim ersten Künstler, Volker Lechtenbrink, versagte das Mikrofon. Die Veranstaltung musste unterbrochen werden. Die Zuschauer reagierten unterschiedlich: Während einige protestierten, stimmten andere spontan den Klassiker "Auf der Reeperbahn nachts um halb Eins" an.

Nachdem auch Moderatorin Gerburg Jahnke nicht mehr zu verstehen war, wurde das Konzert endgültig abgebrochen. Der technische Defekt sei bei einem angemieteten Tonmischpult aufgetreten und habe sich im Laufe der Veranstaltung nicht beheben lassen, teilte ein Sprecher der Elbphilharmonie vergangene Woche mit.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal