Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Wetterkapriolen sorgen für Ausfälle bei Segel-WM

Sandringham  

Wetterkapriolen sorgen für Ausfälle bei Segel-WM

14.02.2020, 09:55 Uhr | dpa

Bei den Segel-Weltmeisterschaften in der australischen Phillip-Bucht sind am Freitag alle Rennen in den Klassen Laser, 49er, 49erFX und Nacra 17 ausgefallen. Einer hartnäckigen Flaute waren Gewitter gefolgt. Für die Skiff- und Mixed-Katamaran-Segler vor Geelong stehen am finalen WM-Samstag drei Wettfahrten und das Medaillenrennen auf dem Programm. Für die Lasersegler vor Melbourne sind am Samstag und Sonntag jeweils drei statt der ursprünglich zwei Rennen geplant.

Mit Medaillenaussichten starten Laser-Spitzenreiter Philipp Buhl (Norddeutscher Regatta Verein), die 49er-Vierten Erik Heil/Thomas Plößel (Norddeutscher Regatta Verein), die Siebten Justus Schmidt/Max Böhme (Kieler Yacht-Club) sowie die 49erFX-Fünften Vicky Jurczok/Anika Lorenz (Verein Seglerhaus am Wannssee) in den Endspurt. Auf einen WM-Titel in einer olympischen Disziplin wartet der deutsche Segelsport seit 20 Jahren. Zuletzt hatten Roland Gäbler und René Schall zur Jahrtausendwende die Weltmeisterschaft im damals olympischen Katamaran Tornado gewonnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal