Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Erneut Sturmflut in Hamburg und Schleswig-Holstein

Hamburg  

Erneut Sturmflut in Hamburg und Schleswig-Holstein

17.02.2020, 10:52 Uhr | dpa

Erneut Sturmflut in Hamburg und Schleswig-Holstein. Die Mole eines Fähranlegers steht unter Wasser

Die Mole des Fähranlegers steht bei einer Sturmflut unter Wasser. Foto: Bodo Marks/dpa (Quelle: dpa)

Nach dem Durchzug von Sturmtief "Victoria" ist Schleswig-Holsteins Nordseeküste erneut von einer Sturmflut heimgesucht worden. Der Hochwasserpegel am Eidersperrwerk stieg am Morgen 1,71 Meter über das mittlere Hochwasser (MHW), wie eine Sprecherin des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie mitteilte. In Husum waren es 1,69 Meter und in Dagebüll 1,64 Meter. In Büsum wurde eine Hochwassermarke von 1,46 Metern erreicht.

Von einer Sturmflut spricht man an der Nordseeküste, wenn die Pegelstände 1,50 bis 2,50 Meter über dem MHW liegen. Bei einer schweren Sturmflut wird das MHW um 2,50 bis 3,50 Meter überschritten. Bei einer sehr schweren Sturmflut werden an der Nordsee mehr als 3,50 Meter über MHW erreicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal