Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Größter VW-Händler Auto Wichert ist insolvent

Auto Wichert  

Größter VW-Händler in Hamburg ist insolvent

19.02.2020, 10:31 Uhr | dpa, t-online.de, ags

Hamburg: Größter VW-Händler Auto Wichert ist insolvent. Schild eines VW-Händlers (Symbolbild): Der größte VW-Händler Hamburgs hat Insolvenz angemeldet. (Quelle: imago images/Newscast)

Schild eines VW-Händlers (Symbolbild): Der größte VW-Händler Hamburgs hat Insolvenz angemeldet. (Quelle: Newscast/imago images)

Der VW-Händler Auto Wichert beschäftigt an 23 Standorten in Hamburg und Umgebung rund 1.300 Mitarbeiter. Jetzt hat das Unternehmen Insolvenz beantragt.

Hamburgs größter VW-Händler Auto Wichert hat beim Amtsgericht Mitte ein Insolvenzverfahren beantragt. Eine Justizsprecherin bestätigte entsprechende Medienberichte. Das Verfahren werde in Eigenverwaltung geführt. Das ist eine Variante des Insolvenzrechts, die statt einer Abwicklung auf die Sanierung eines Unternehmens zielt.

Die Chefs bleiben im Amt

Wichtigster Unterschied: Die Geschäftsleitung bleibt im Amt, ihr wird allerdings ein sogenannter Sachwalter von außen zur Seite gestellt. Als vorläufiger Sachwalter wurde der Hamburger Anwalt Sven-Holger Undritz bestellt, der schon in mehreren anderen größeren Hamburger Insolvenzverfahren aktiv war.

Bernd Kußmaul (l.) und Bernd Glathe von Auto Wichert bei der Eröffnung von Norddeutschlands größtem Audi-Terminal in der Langenhorner Chaussee vor fünf Jahren.  (Quelle: imago images/Archivbild/Future Image)Bernd Kußmaul (l.) und Bernd Glathe von Auto Wichert bei der Eröffnung von Norddeutschlands größtem Audi-Terminal in der Langenhorner Chaussee vor fünf Jahren. (Quelle: Archivbild/Future Image/imago images)

Auto Wichert beschäftigt nach eigenen Angaben rund 1.300 Mitarbeiter an 23 Standorten in Hamburg und Umgebung. Das Unternehmen hatte erst vor einem Jahr den Konkurrenten Willy Tiedtke übernommen, der im Zusammenhang mit niedrigen Preisen für gebrauchte Dieselautos in Schwierigkeiten geraten war.

Neuer Geschäftsführer im Januar vorgestellt

1986 hatten Bernd Glathe und Bernd Kußmaul das Autohaus Wichert im Stockflethweg mit 13 Mitarbeitern übernommen, heißt es auf der Webseite des Händlers. Im Januar 2020 gab das Autohaus bekannt, dass sich Bernd Kußmaul altersbedingt aus der Geschäftsführung zurückziehen wird.

Bernd Lindemann wird in die Geschäftsführung berufen. "Mit Bernd Lindemann haben wir einen Experten gefunden, der die Automobilbranche und ihre Herausforderungen bestens kennt", hatte Kußmaul im Januar gesagt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal