Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Mann erschlagen: Prozess gegen 41-Jährigen begonnen

Hamburg  

Mann erschlagen: Prozess gegen 41-Jährigen begonnen

24.02.2020, 16:31 Uhr | dpa

Mann erschlagen: Prozess gegen 41-Jährigen begonnen. Justitia

Vor dem Landgericht hält eine Statue der Justitia eine Waagschale. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa/lno) - Knapp ein halbes Jahr nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes in Billstedt hat der Prozess gegen einen 41-jährigen Tatverdächtigen begonnen. Der aus Polen stammende Mann hatte sich Mitte September vergangenen Jahres bei der Polizei Hamburg gemeldet und erklärt, einen Bekannten im Streit getötet zu haben. Polizeibeamte hatten anschließend die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes in einem Billstedter Apartment aufgefunden, wie die Polizei im September mitteilte. Eine Obduktion des Körpers ergab, dass mit einem Metallstock mehrfach auf den 39-Jährigen eingeschlagen wurde und dieser anschließend an einem Schädel-Hirn-Trauma verstarb. Der mutmaßliche Täter befand sich seit dem Vorfall in Untersuchungshaft und muss sich nun vor dem Hamburger Landgericht wegen Totschlags verantworten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal