Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburgs Gesundheitssenatorin Prüfer-Storcks hört auf

Hamburg  

Hamburgs Gesundheitssenatorin Prüfer-Storcks hört auf

25.02.2020, 16:33 Uhr | dpa

Hamburgs Gesundheitssenatorin Prüfer-Storcks hört auf. Hamburgs Gesundheitssenatorin Prüfer-Storcks

Cornelia Prüfer-Storcks (SPD), Gesundheitssenatorin in Hamburg, vor der Presse. Foto: Markus Scholz/dpa (Quelle: dpa)

Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks wird dem künftigen Senat nicht mehr angehören. Die 63 Jahre alte SPD-Politikerin zieht sich aus persönlichen Gründen aus der Politik zurück, wie der Sprecher der Gesundheitsbehörde, Dennis Krämer, am Dienstag bestätigte. "Ich habe den Ersten Bürgermeister darüber informiert, dass ich nicht in den neuen Senat eintreten werde. Ich beende meine berufliche und politische Laufbahn", wurde Prüfer-Storcks in der Online-Ausgabe des "Hamburger Abendblatts" zitiert. Auch der NDR hatte darüber berichtet.

Zwei Tage nach dem Wahlsieg von SPD und Grünen in Hamburg dankte ihr Finanzsenator Andreas Dressel: "Vielen Dank, liebe Cornelia, für Dein herausragendes Wirken für Gesundheit & Verbraucherschutz", twitterte der SPD-Politiker. Prüfer-Storcks führt seit März 2011 die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal