Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Tschentscher bekundet Beileid nach tödlichem Corona-Fall

Hamburg  

Tschentscher bekundet Beileid nach tödlichem Corona-Fall

09.03.2020, 15:36 Uhr | dpa

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hat den Angehörigen des ersten deutschen Covid-19-Todesfalls sein Mitgefühl ausgedrückt. "Herzliches Beileid der Familie, den Freunden und den Kollegen des Hamburger Feuerwehrmanns", twitterte er am Montag. Am Sonntagabend war der 60-Jährige aus der Nähe von Lauenburg in Schleswig-Holstein im ägyptischen Urlaubsort Hurghada an den Folgen einer Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus gestorben. Nach Angaben der Hamburger Gesundheitsbehörde stand er 35 Jahre lang im Dienst der Hamburger Feuerwehr. Der Mann sei bereits am 22. Februar nach Ägypten gereist. Dort unternahm er mit seiner Frau eine Nilkreuzfahrt.

"Derzeit arbeitet die Gesundheitsbehörde daran, weitere Informationen aus dem Ausland zu erhalten und befindet sich mit den zuständigen ägyptischen Behörden im Austausch", hieß es. Die bereits nach Hause zurückgekehrte Ehefrau des Toten befinde sich in häuslicher Isolation. Das zuständige Gesundheitsamt in Schleswig-Holstein habe entsprechende Maßnahmen eingeleitet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal