Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Coronavirus in Hamburg: Absage von Veranstaltungen geplant

Kampf gegen Ausbreitung  

Hamburg verbietet wegen Coronavirus große Veranstaltungen

11.03.2020, 12:44 Uhr | dpa

Coronavirus in Hamburg: Absage von Veranstaltungen geplant. Hamburger Rathaus: In Hamburg werden im Zuge der Corona-Epidemie drastische Maßnahmen unternommen. (Quelle: imago images/Archivbidl/Chris Emil Janßen)

Hamburger Rathaus: In Hamburg werden im Zuge der Corona-Epidemie drastische Maßnahmen unternommen. (Quelle: Archivbidl/Chris Emil Janßen/imago images)

In Hamburg hat die Ausbreitung des Coronavirus nun auch Folgen für das alltägliche Leben. Die zuständige Behörde will größere Veranstaltung zunächst stoppen. 

Wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus will die Hamburger Gesundheitsbehörde Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Menschen untersagen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch.

Damit werden die nächsten Heimspiele der Fußball-Zweitligisten Hamburger SV und FC St. Pauli ohne Zuschauer ausgetragen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal