Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Polizei stoppt Raser: Fast 140 Stundenkilometer zu schnell

Hamburg  

Polizei stoppt Raser: Fast 140 Stundenkilometer zu schnell

29.03.2020, 12:41 Uhr | dpa

Polizei stoppt Raser: Fast 140 Stundenkilometer zu schnell. Blaulicht

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Hamburger Polizei hat im Stadtteil Wilhelmsburg einen Raser angehalten, der fast 140 Stundenkilometer zu schnell gefahren ist. Der 27-Jährige habe am späten Samstagabend auf der Wilhelmsburger Reichsstraße ein mobiles Messfahrzeug der Polizei zunächst überholt und dann beschleunigt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Dabei soll der Mann bei erlaubten 80 Kilometer pro Stunde eine Geschwindigkeit von 215 Stundenkilometer erreicht haben. Die Beamten kontrollierten den Raser anschließend. Er muss mit einem Fahrverbot und einer Geldstraße in Höhe von 1 200 Euro rechnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal