Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Passant findet toten Matrosen in Elbe

Leiche im Wasser  

Passant findet toten Matrosen in Elbe

30.03.2020, 10:07 Uhr | t-online.de, dpa

Hamburg: Passant findet toten Matrosen in Elbe . Taucher suchen nach verschwundenem Matrosen: Die Suche wurde eingestellt. (Quelle: dpa/TNN)

Taucher suchen nach verschwundenem Matrosen: Die Suche wurde eingestellt. (Quelle: TNN/dpa)

In Hamburg hat ein Passant eine Leiche im Elbwasser im Bezirk Bergedorf entdeckt. Es soll sich um einen seit drei Wochen vermissten Matrosen handeln. 

Ein in Hamburg vermisster Matrose ist am Sonntagmittag in der Elbe tot aufgefunden worden. Ein Passant hatte die Leiche im Moorfleeter Deich im Hamburger Bezirk Bergedorf entdeckt und anschließend die Polizei alamiert, wie diese am Montag mitteilte. Der Matrose des deutschen Binnenschiffes "Lusitania" war drei Wochen lang vermisst gemeldet.

Es wird vermutet, dass er am 8. März über Bord gegangen ist. Einsatzkräfte waren damals alarmiert worden, nachdem in der Billwerder Bucht im Stadtteil Rothenburgsort seine Tasche mit Einkäufen im Wasser gefunden worden war. Feuerwehr und Polizeitaucher hatten daraufhin nach ihm gesucht. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal