Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Unfall mit fünf Verletzten: Verdacht auf illegales Rennen

Hamburg  

Unfall mit fünf Verletzten: Verdacht auf illegales Rennen

01.04.2020, 14:32 Uhr | dpa

Unfall mit fünf Verletzten: Verdacht auf illegales Rennen. Polizei Blaulicht

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Bei einem Verkehrsunfall bei einem mutmaßlichem Straßenrennen im Hamburger Stadtteil Eppendorf sind am Dienstagnachmittag fünf Personen verletzt worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, besteht der Verdacht, dass ein illegales Straßenrennen zu der Kollision führte. Nach ersten Ermittlungen hatten ein 20-Jähriger mit seinem SUV sowie ein 23-Jähriger mit seinem Wagen auf der Tarpenbekstraße in Richtung Innenstadt stark beschleunigt. Für die Zeugen vor Ort entstand der Eindruck eines illegalen Straßenrennens.

An der Kreuzung zum Lokstedter Weg fuhren beide Pkw bei Rot weiter. Hierbei kollidierte das Fahrzeug des 20-Jährigen mit einem anderren Wagen. Die 31-jährige Fahrerin sowie ihre zwei Mitfahrer (4, 29) wurden durch den Unfall leicht verletzt. Ebenso wurden die Insassen (22, 28) im Geländewagen leicht verletzt und mussten vor Ort medizinisch behandelt werden.

Bei dem 20-Jährigen sowie beim 23-Jährigen verliefen Drogentests positiv. Eine Blutprobenentnahme wurde daraufhin angeordnet und die Führerscheine sichergestellt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal