Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

HSV-Handballer beantragen Kurzarbeitergeld

Hamburg  

HSV-Handballer beantragen Kurzarbeitergeld

02.04.2020, 17:36 Uhr | dpa

HSV-Handballer beantragen Kurzarbeitergeld. HSV-Handballer beantragen Kurzarbeit

Der HSV hat für die Spieler, Trainer und Mitarbeiter Kurzarbeitergeld beantragt. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Auch Handball-Zweitligist HSV Hamburg hat Kurzarbeitergeld für Spieler, Trainer und Mitarbeiter beantragt. Das sei rückwirkend zum 13. März passiert, teilte der Verein am Donnerstag mit. "Das ist ein wichtiges Signal und notwendig, um diese schwierige Zeit möglichst unbeschadet zu überstehen", sagte Geschäftsführer Sebastian Frecke. Bei der Beantragung der staatlichen Unterstützung wurden "persönliche Umstände der Spieler" berücksichtigt und "individuelle Lösungen" gefunden, heißt es.

Wegen der Saisonunterbrechung durch die Corona-Pandemie und der fehlenden Einnahmen sind auch schon Ligarivale VfL Lübeck-Schwartau sowie die Erstligisten THW Kiel und SG Flensburg-Handewitt in Kurzarbeit gegangen. "All das, was wir uns hier in den letzten Jahren aufgebaut haben, liegt uns sehr am Herzen, so dass es für uns selbstverständlich war, so unseren Teil zur Bewältigung dieser Krise beizutragen", sagte HSV-Kapitän Lukas Ossenkopp.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal