Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Mehr als 3000 Covid-19-Kranke in Hamburg: 15 Tote

Hamburg  

Mehr als 3000 Covid-19-Kranke in Hamburg: 15 Tote

05.04.2020, 13:53 Uhr | dpa

Mehr als 3000 Covid-19-Kranke in Hamburg: 15 Tote. Abstrich für einen Test auf das Coronavirus

Einem Mann wird ein Abstrich für einen Test auf das Coronavirus entnommen. Foto: Henning Kaiser/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Zahl der an Covid-19 erkrankten Hamburger ist von Samstag auf Sonntag um 137 auf 3019 gestiegen. Zudem ist ein weiterer Mensch an einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben, wie die Gesundheitsbehörde mitteilte. Die Zahl der Corona-Toten in Hamburg hat sich damit nach Zählung der Gesundheitsbehörde auf 15 erhöht.

Insgesamt befinden sich nun 210 Covid-19-Kranke in einem Krankenhaus in stationärer Behandlung, davon 54 auf einer Intensivstation. "Damit bleibt die Lage in Hamburgs Krankenhäusern im Vergleich zu den Vortagen derzeit stabil", erklärte die Behörde. Hamburg treffe aktuell Vorkehrungen, um einen Anstieg von Patienten, die ins Krankenhaus müssen, gut zu bewältigen.

In Anlehnung an die Berechnung des Robert Koch-Instituts (RKI) schätzt die Gesundheitsbehörde die Zahl derjenigen, die die Covid-19-Erkrankung überstanden haben, auf etwa 1500. Am Tag zuvor seien es unter den ursprünglich positiv Getesteten etwa 1400 gewesen.

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts sind in Hamburg bereits 19 Menschen mit einer Covid-19-Infektion gestorben. Da aber nach Einschätzung des Instituts für Rechtsmedizin in Hamburg nur bei 15 dieser Patienten die Infektion auch Todesursache war, stützt sich die Stadt auf diese Zahl.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal