Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Polizei stoppt 42 Fahrzeugführer: Bußgeld für Temposünder

Hamburg  

Polizei stoppt 42 Fahrzeugführer: Bußgeld für Temposünder

06.04.2020, 17:37 Uhr | dpa

Polizei stoppt 42 Fahrzeugführer: Bußgeld für Temposünder. Polizei Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Hamburger Polizisten der Gruppe "Autoposer" haben am Wochenende zwei Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit gestoppt. Bei einer der Verkehrskontrollen auf der Bundesstraße 5 bei Billstedt beschleunigte ein 24-Jähriger sein Auto direkt an den Polizisten vorbei auf bis zu 170km/h - bei erlaubten 80km/h, wie die Beamten am Montag mitteilten. Den Fahrer erwarten ein Bußgeld von 1200 Euro, 2 Punkte im Flensburger Register und 3 Monate Fahrverbot. Ein 26-jähriger brachte es auf der Autobahn 7 in der Spitze auf 142 km/h - bei ebenfalls nur erlaubten 80km/h. Außerdem überholte er in der 3. Röhre des Elbtunnels über einen gesperrten Fahrstreifen hinweg. Ihn erwarten laut Polizei ein Bußgeld in Höhe von 530 Euro, zwei Monate Fahrverbot und 3 Punkte in Flensburg.

Insgesamt wurden laut Polizei 42 Fahrzeugführer mit ihren zum Teil unzulässig technisch veränderten Fahrzeugen angehalten und überprüft. Sieben Fahrzeuge wurden sichergestellt. Des weiteren wurde unter anderem ohne Fahrerlaubnis gefahren, unter Alkohol- oder Drogeneinfluss oder mit unnötigem Lärm.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal