Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Weniger junge Menschen in Schleswig-Holsteins Heimen

Hamburg  

Weniger junge Menschen in Schleswig-Holsteins Heimen

07.04.2020, 10:14 Uhr | dpa

In Schleswig-Holsteins Heimen und anderen betreuten Einrichtungen haben Ende 2018 insgesamt 2875 Menschen gelebt. Das waren fast sieben Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie das Statistikamt Nord am Dienstag mitteilte. Knapp zwei Drittel der Betreuten (63 Prozent) waren Jungen beziehungsweise Männer. Mehr als jeder fünfte Betreute war bereits volljährig (22 Prozent).

Nur zwei Prozent der Betreuten waren den Angaben zufolge Vollwaisen. Bei 14 Prozent der jungen Menschen lebten die Eltern zusammen, bei weiteren 65 Prozent noch mindestens ein Elternteil. Beim Rest war die familiäre Situation unbekannt. Durchschnittlich waren die jungen Menschen bereits 24 Monate in Heimerziehung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal