Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Wachmann rassistisch beleidigt: Festnahme am Hauptbahnhof

Hamburg  

Wachmann rassistisch beleidigt: Festnahme am Hauptbahnhof

08.04.2020, 15:23 Uhr | dpa

Wachmann rassistisch beleidigt: Festnahme am Hauptbahnhof. Frontalansicht eines Einsatzfahrzeugs der Polizei

Frontalansicht eines Einsatzfahrzeugs der Polizei. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Bundespolizei hat im Hamburger Hauptbahnhof einen polizeibekannten 22-Jährigen festgenommen, der einen Wachmann rassistisch beleidigt haben soll. Der Mann hatte sich nach Polizeiangaben am späten Dienstagabend entgegen eines Hausverbots in einem Supermarkt aufgehalten und war von dem Wachmann aufgehalten worden. Daraufhin habe er den aus Benin stammenden Mitarbeiter rassistisch beleidigt.

Bei der Personenüberprüfung wurde festgestellt, dass gegen den 22-Jährigen ein Untersuchungshaftbefehl sowie drei weitere Fahndungsnotierungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Diebstahls und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz vorlagen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er in die Hamburger Untersuchungshaftanstalt überstellt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal