Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Preisgekrönter Hörspielregisseur Norbert Schaeffer gestorben

Hamburg  

Preisgekrönter Hörspielregisseur Norbert Schaeffer gestorben

23.04.2020, 16:07 Uhr | dpa

Der frühere Hörspiel-Chef des Norddeutschen Rundfunks, Norbert Schaeffer, ist tot. Der mehrfach ausgezeichnete Hörspielregisseur sei am Dienstag im Alter von 71 Jahren in der Bretagne in Frankreich gestorben, teilte der NDR am Donnerstag in Hamburg mit. "Norbert Schaeffer war einer der bedeutendsten Hörspielregisseure dieses Landes und hatte ein untrügliches Gespür dafür, wie man in diesem Genre Stoffe und Räume öffnen kann. Gebildet und geistreich, wie er war, schuf er auf eine unnachahmliche, gleichsam leise wie fordernde Art große Kunst" sagte NDR-Intendant Joachim Knuth laut Mitteilung. Schaeffer war den Angaben zufolge von 2006 bis 2014 für den Hamburger Sender tätig.

Er stammte gebürtig aus dem Saarland und war ausgebildeter Hörfunkjournalist. Seit den 80er-Jahren arbeitete Schaeffer als Regisseur und Bearbeiter von Hörspielproduktionen. Für seine Arbeit bekam er viele Preise, darunter den Hörspielpreis der Kriegsblinden für "Nebulo bist du" (1989). Zuletzt erhielt er 2008 den Deutschen Hörbuchpreis für das Hörspiel "Träume" von Günter Eich. Noch Anfang 2020 war Schaeffer dem NDR zufolge für die Hörspiel-Version der Siegfried Lenz-Verfilmung "Der Überläufer" als Bearbeiter tätig.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: