Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Arbeitslosigkeit auf Höchststand seit zehn Jahren

Zahlen zur Corona-Krise  

Arbeitslosigkeit in Hamburg auf Höchststand seit zehn Jahren

30.04.2020, 14:00 Uhr | dpa

Hamburg: Arbeitslosigkeit auf Höchststand seit zehn Jahren.  Die Agentur für Arbeit in Hamburg: In der Hansestadt zeigen sich die Auswirkungen der Corona-Krise deutlich im Arbeitsmarkt. (Quelle: Berg/Archivbild)

Die Agentur für Arbeit in Hamburg: In der Hansestadt zeigen sich die Auswirkungen der Corona-Krise deutlich im Arbeitsmarkt. (Quelle: Berg/Archivbild)

Die Corona-Krise macht sich auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar: So viele Menschen wie aktuell waren in Hamburg seit Jahren nicht mehr arbeitslos gemeldet.

Die Arbeitslosigkeit in Hamburg ist im April gegenüber dem Vormonat um fast 11.000 Personen oder 16,5 Prozent auf 77.518 angestiegen. Damit erreichte sie den höchsten Stand seit zehn Jahren, teilte die Agentur für Arbeit mit. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich um einen Punkt auf 7,3 Prozent. 

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im April im Vergleich zum März derweil um 308.000 auf 2,644 Millionen Menschen gestiegen – erstmals in der Nachkriegszeit überhaupt. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,7 Prozentpunkte auf 5,8 Prozent.

Normalerweise sinkt die Arbeitslosigkeit in dieser Jahreszeit wegen der Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt. Die Nachfrage nach Arbeitskräften sei parallel zum Anstieg der Arbeitslosigkeit und zum noch nie dagewesenen Niveau bei der Kurzarbeit regelrecht eingebrochen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal