Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

25-Jähriger flüchtet vor Polizei und springt in Teich

Hamburg  

25-Jähriger flüchtet vor Polizei und springt in Teich

15.07.2020, 10:05 Uhr | dpa

25-Jähriger flüchtet vor Polizei und springt in Teich. Polizei Blaulicht

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Bei einer Polizeikontrolle im Hamburger Stadtteil Wandsbek ist ein 25 Jahre alter Mann aus seinem Auto geflüchtet und in einen Teich gesprungen. Dabei habe er so viel Wasser geschluckt, dass zwei Polizisten den Flüchtigen aus dem Teich ziehen mussten, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Am frühen Mittwochmorgen habe die Polizei den Autofahrer angehalten und kontrolliert. Der Mann sei daraufhin in Richtung Park geflüchtet und dann in den Mühlenteich gesprungen. Bei einem Atemalkoholtest nach der Rettung sei bei dem 25-Jährigen 1,04 Promille festgestellt worden. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt und anschließend von der Polizei in Gewahrsam genommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal