Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

100 Boote bei Protest der Initiative "Dove-Elbe-retten"

Hamburg  

100 Boote bei Protest der Initiative "Dove-Elbe-retten"

25.07.2020, 15:57 Uhr | dpa

100 Boote bei Protest der Initiative "Dove-Elbe-retten". Protest der Initiative "Dove-Elbe-retten"

Plakate mit der Aufschrift "Dove-Elbe-retten.de" an Motorbooten auf der Norderelbe. Foto: Jonas Walzberg/dpa (Quelle: dpa)

Im Zuge einer Demonstration der Bürgerinitiative "Dove-Elbe-retten" sind nach Angaben der Polizei Hamburg am Samstag 100 Boote in Richtung der Landungsbrücken aufgebrochen. Nach Angaben der Initiatoren richtete sich die Demonstration gegen Überlegungen, die Dove Elbe an der Tatenberger Schleuse zur Norderelbe hin zu öffnen und somit zu einem Tidegewässer zu machen. Dies bedrohe sowohl ansässige Vereine und Firmen als auch die Flora und Fauna. Außerdem sei die Standsicherheit von Gebäuden und Deichen sowie die Rolle der Dove Elbe als Wassersport- und Naherholungsgebiet in Gefahr.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal