Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Schwerer Betriebsunfall in Hamburg: Bauarbeiter fällt Gegenstand auf den Kopf

Schwerer Arbeitsunfall  

Bauarbeiter fällt Gegenstand aus vier Meter Höhe auf den Kopf

30.07.2020, 10:44 Uhr | dpa, t-online

Schwerer Betriebsunfall in Hamburg: Bauarbeiter fällt Gegenstand auf den Kopf. Rettungshubschrauber über Flugplatz (Quelle: dpa/Stefan Sauer)

Ein Rettungshubschrauber fliegt über einen Flugplatz (Symbolbild): Ein verletzter Bauarbeiter wurde in ein Krankenhaus geflogen. (Quelle: Stefan Sauer/dpa)

In Hamburg ist einem Bauarbeiter ein mehrere Kilo schweres Teil auf den Kopf gefallen. Der Mann wurde schwer verletzt und musste in eine Klinik geflogen werden.

Ein 28-jähriger Mann ist am Mittwoch von der Feuerwehr nach einem schweren Arbeitsunfall von einer Baustelle im Hamburger Stadtteil Waltershof gerettet worden. Wie die Feuerwehr am Donnerstagmorgen mitteilte, zog sich der Mann schwere Kopfverletzungen auf einer Brücken-Baustelle unterhalb der Autobahn 7 in Höhe des Altenwerder Damms zu, als ihm ein sieben Kilogramm schwerer Gegenstand aus rund vier Metern Höhe auf den Kopf fiel.

Den Angaben zufolge rettete ihm ein Schutzhelm das Leben. Der 28-Jährige wurde mithilfe einer Schleifkorbtrage aus der Baustelle gerettet und per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Wie die Feuerwehr mitteilt, wurde ein weiterer Mitarbeiter leicht verletzt.

Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Das Amt für Arbeitsschutz und die Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Insgesamt waren 14 Einsatzkräfte vor Ort.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal