Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Rabe räumt Defizite bei der Digitalisierung an Schulen ein

Hamburg  

Rabe räumt Defizite bei der Digitalisierung an Schulen ein

23.09.2020, 17:57 Uhr | dpa

Rabe räumt Defizite bei der Digitalisierung an Schulen ein. Ties Rabe (SPD), Bildungssenator von Hamburg

Ties Rabe (SPD), Bildungssenator von Hamburg. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD) hat erhebliche Defizite bei der Digitalisierung der Schulen eingeräumt. "Wir haben viele Baustellen: Wir brauchen die Software. Wir brauchen größere Rechtssicherheit. Wir brauchen Schulungen für die Lehrkräfte", sagte Rabe in einem Interview des Hamburg-Teils der Wochenzeitung "Die Zeit" (Donnerstag). Hamburg sei zwar unter den Bundesländern noch am schnellsten und an den Schulen der Hansestadt gebe es auch deutlich mehr Computer als sonst in Deutschland. Gleichwohl sage er "ganz nüchtern: Wir müssen bei der Digitalisierung viel, viel besser werden".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal