Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Erneuter Warnstreik in Kliniken und beim HVV

Druck auf Arbeitgeber  

Erneuter Warnstreik in Hamburger Kliniken

13.10.2020, 18:11 Uhr | dpa

Hamburg: Erneuter Warnstreik in Kliniken und beim HVV . Warnweste mit der Aufschrift "ver.di" (Symbolbild): Im Hamburger Gesundheitswesen wurde erneut gestreikt.  (Quelle: dpa/Tom Weller)

Warnweste mit der Aufschrift "ver.di" (Symbolbild): Im Hamburger Gesundheitswesen wurde erneut gestreikt. (Quelle: Tom Weller/dpa)

Verdi hat erneut Mitarbeiter des Gesundheitssystems zu einem Streik aufgerufen. Davon waren allerdings nicht alle Mitarbeiter der Hamburger Kliniken betroffen, sondern nur eine gewisse Sparte.

Die Gewerkschaft Verdi hat in der Tarifauseinandersetzung im öffentlichen Dienst die Auszubildenden an den Asklepios-Krankenhäusern und am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) am Dienstag zu einem Warnstreik aufgerufen. Erwartet wurden bis zu 300 Streikende, wie die Gewerkschaft mitteilte. Mit der Arbeitsniederlegung als Teil eines bundesweiten Aktionstags und einer Kundgebung vor dem Gewerkschaftshaus sollte der Druck auf die Arbeitgeber erhöht werden.

HVV-Kunden droht großer Stillstand

Verdi fordert für die Azubis eine Erhöhung der Ausbildungsvergütungen und Praktikantenentgelte um 100 Euro monatlich. Zudem sollen unter anderem die Regelungen zur Übernahme der Azubis nach Abschluss der Ausbildung verlängert werden.

Auch im öffentlichen Personennahverkehr gehen die Streiks weiter. Am Donnerstag werden Mitarbeiter des HVV ihre Arbeit erneut für 24 Stunden niederlegen. Ab 3 Uhr morgens sollen keine Busse und Bahnen fahren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: