Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Bewaffneter überfällt Raststätte – Mitarbeiter bedroht

Mitarbeiter bedroht  

Bewaffneter überfällt Hamburger Raststätte

20.10.2020, 07:26 Uhr | dpa

Hamburg: Bewaffneter überfällt Raststätte – Mitarbeiter bedroht. Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße (Symbolbild): Ein Bewaffneter hat in einer Hamburger Raststätte mehrere Hundert Euro Bargeld erbeutet.  (Quelle: dpa/Carsten Rehder/Illustration)

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße (Symbolbild): Ein Bewaffneter hat in einer Hamburger Raststätte mehrere Hundert Euro Bargeld erbeutet. (Quelle: Carsten Rehder/Illustration/dpa)

Überfall in Hamburg: Ein bewaffneter Mann hat eine Raststätte an der A1 ausgeraubt. Anschließend floh er mit der Beute – unerkannt. 

Ein Unbekannter hat die Autobahnraststätte Stillhorn-West an der A1 in Hamburg überfallen. Der Täter war am Montagabend mit einem Messer bewaffnet und trug eine Mund-Nasen-Bedeckung, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte. 

Er bedrohte demnach einen Angestellten mit einem langen Messer. Der 23-Jährige habe ihm einen dreistelligen Geldbetrag ausgehändigt. Anschließend sei der Täter unerkannt geflüchtet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal