Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

S-Bahnhof Reeperbahn: Streit um Mund-Nasen-Schutz eskaliert

Hamburg  

S-Bahnhof Reeperbahn: Streit um Mund-Nasen-Schutz eskaliert

25.10.2020, 13:58 Uhr | dpa

S-Bahnhof Reeperbahn: Streit um Mund-Nasen-Schutz eskaliert. Ein Frau hält einen Mund-Nasen-Schutz in der Hand

Ein Frau hält einen Mund-Nasen-Schutz in der Hand. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein Streit um einen fehlenden Mund-Nasen-Schutz an der S-Bahn-Haltestelle Reeperbahn in Hamburg ist am Samstag eskaliert. Zwei 31 und 37 Jahre alte Männer gerieten am Bahnsteig mit einem 20-Jährigen und einer 26-Jährigen aneinander, wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte. Der Grund dafür sei gewesen, dass einer der Männer die Frau auf ihren fehlenden Mund-Nasen-Schutz hingewiesen habe, obwohl er selbst keinen trug. Daraus entwickelte sich den Angaben nach eine gewalttätige Auseinandersetzung mit Fußtritten. Zwei Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn seien dazwischen gegangen. Einer von ihnen wurde von dem 31-Jährigen am Kopf verletzt und kam ins Krankenhaus. Die beiden 31 und 37 Jahre alte Männer hatten laut Bundespolizei 3,5 und 2 Promille. Der 31-Jährige wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal