Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

30 Meter langer Frachter fast auf Elbe gesunken

Hamburg  

30 Meter langer Frachter fast auf Elbe gesunken

28.11.2020, 12:00 Uhr | dpa

30 Meter langer Frachter fast auf Elbe gesunken. Blaulicht auf Polizei-Fahrzeug

Blaulicht auf einem Polizei-Fahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein Arbeitsschiff ist auf der Elbe im Hamburger Hafen fast gesunken. Der 30 Meter lange Frachter war am Samstagmorgen aufgrund eines technischen Defekts mit dem Grund in Berührung gekommen, wie ein Sprecher der Feuerwehr auf Nachfrage mitteilte. Die Einsatzkräfte bewahrten ihn vor dem Sinken. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Umweltschäden seien zu erwarten.

Ein Sprecher der Wasserschutzpolizei sagte, dass nur ein kleiner Schaden an dem Frachter entstanden sei. Dieser könne von der Firma selbst behoben werden und dann sei das Schiff wieder voll einsatzfähig. Zuvor hatte die "Hamburger Morgenpost" berichtet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal