Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Vier Drogenhändler verhaftet: Mutter verwahrte Dealgeld

Hamburg  

Vier Drogenhändler verhaftet: Mutter verwahrte Dealgeld

04.12.2020, 17:47 Uhr | dpa

Vier Drogenhändler verhaftet: Mutter verwahrte Dealgeld. Blaulichter leuchten auf dem Dach einer Polizeistreife

Blaulichter leuchten auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Hamburger Polizei hat am Donnerstag vier mutmaßliche Drogenhändler verhaftet. Unter den Verhafteten seien zwei Brüder im Alter von 39 und 41 Jahren teilte die Polizei mit. Sie hätten einen Betäubungsmittelbunker in der Wohnung eines 31-Jährigen betrieben. Die Beamten fanden bei mehreren Durchsuchungen insgesamt 6700 Euro mutmaßliches Dealgeld und rund 900 Gramm Marihuana, das zum Teil in einem Backofen versteckt gewesen sei. Zudem entdeckte die Polizei 50 Gramm Kokain, hochwertige Armbanduhren sowie zwei Schreckschusswaffen mit Munition.

Dann bekamen die Ermittler heraus, dass die Mutter der beiden Brüder Geld für ihre Söhne in einem Bankschließfach verwahrte, und stellten dort am Freitag 25 000 Euro sicher. Auch dieses Geld soll aus Drogengeschäften stammen. Die Haftbefehle gegen die beiden Männer sowie gegen zwei Verdächtige im Alter von 35 und 23 Jahren hatten bereits vorgelegen. Der 31-Jährige blieb auf freiem Fuß.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal