Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

St. Pauli und Eintracht Braunschweig haben etwas gutzumachen

Hamburg  

St. Pauli und Eintracht Braunschweig haben etwas gutzumachen

05.12.2020, 08:15 Uhr | dpa

St. Pauli und Eintracht Braunschweig haben etwas gutzumachen. St. Paulis Trainer Timo Schultz

St. Paulis Trainer Timo Schultz gibt vor Spielbeginn ein Interview. Foto: David Inderlied/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Fußball-Zweitligist FC St. Pauli steht unter Druck und will heute nach zuletzt sieben sieglosen Spielen in Serie bei Eintracht Braunschweig drei wichtige Punkte holen. Die Hamburger stehen mit lediglich sieben Zählern nach neun Spielen auf dem 17. Tabellenplatz. Ihre jüngsten drei Spiele gingen allesamt verloren, ohne dass die Hamburger dabei ein Tor geschossen haben.

Der Aufsteiger aus Braunschweig hat zuletzt zweimal verloren und steht mit acht Punkten auf dem 16. Tabellenplatz. Nach Aussage von St. Paulis Trainer Timo Schultz haben deshalb "beide Mannschaften etwas gutzumachen". Allerdings haben die Hanseaten im gesamten Kalenderjahr 2020 bisher nur ein einziges Auswärtsspiel gewonnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal