Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Wohnungswirtschaft: Baustellen offen halten

Hamburg  

Wohnungswirtschaft: Baustellen offen halten

19.01.2021, 13:56 Uhr | dpa

Die Wohnungswirtschaft im Norden fordert vor der möglichen Verschärfung der Corona-Maßnahmen, die Baustellen weiter offen zu halten. "Bereits beim ersten Lockdown zeigte sich, dass alles unternommen wurde, um weiterarbeiten zu können", teilte der Direktor des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW), Andreas Breitner, am Dienstag mit. Der Weiterbetrieb von Baustellen sei die Voraussetzung dafür, dass sich die Lage auf den Wohnungsmärkten weiter entspanne und auch in den kommenden Jahren bezahlbare Wohnungen entstünden. Die VNW-Unternehmen hielten an ihren Planungen fest und wollten weiter bauen. Der VNW vertritt nach eigenen Angaben in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein 392 Wohnungsgenossenschaften und Wohnungsgesellschaften. Sie verwalten 742 000 Wohnungen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal