Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Mann soll Mutter getötet haben – Mordkommission ermittelt

Von dpa
Aktualisiert am 08.02.2021Lesedauer: 1 Min.
Polizeifahrzeuge stehen in der Bramfelder Chaussee vor einem Mehrfamilienhaus: Ein 28-JÀhriger soll seine Mutter getötet haben.
Polizeifahrzeuge stehen in der Bramfelder Chaussee vor einem Mehrfamilienhaus: Ein 28-JÀhriger soll seine Mutter getötet haben. (Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine Frau soll in Hamburg-Bramfeld von ihrem Sohn umgebracht worden sein. Polizisten nahmen den Mann fest – doch die HintergrĂŒnde der Tat sind noch völlig unklar.

In 28-JĂ€hriger soll in Hamburg seine Mutter und eine weitere, bislang noch nicht identifizierte Person getötet haben. Der Mann wurde am Samstag in einem Mehrfamilienhaus festgenommen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein Haftrichter erließ inzwischen einen Haftbefehl wegen des Verdachts zweier Tötungsdelikte.

Polizisten stehen im Stadtteil Bramfeld vor einem Mehrfamilienhaus: Die Mordkommission ermittelt gegen einen 28-JĂ€hrigen.
Polizisten stehen im Stadtteil Bramfeld vor einem Mehrfamilienhaus: Die Mordkommission ermittelt gegen einen 28-JĂ€hrigen. (Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa-bilder)

Da die 53-jĂ€hrige Mutter nach einem Besuch bei ihrem Sohn nicht nach Hause zurĂŒckgekehrt und auf ihrem Handy nicht erreichbar war, hatten Angehörige die Polizei alarmiert. Der 28-jĂ€hrige Deutsche öffnete den Beamten die TĂŒr, in der Wohnung fanden die Polizisten den Leichnam seiner Mutter, der mehrere Messerstichverletzungen aufwies. Auch das mutmaßliche Tatmesser wurde in der Wohnung gefunden.

Weitere Artikel

VerdÀchtiger gefasst
Leiche in Keller gefunden – 20-jĂ€hrige SchĂŒlerin tot
Polizisten und Mitarbeiter der Spurensicherung vor dem Mehrfamilienhaus in Hamburg-Neuallermöhe: Hier wurde eine weibliche Leiche gefunden.

57-JĂ€hriger tot
Mann mit BeatmungsgerĂ€t zĂŒndet Zigarette an – Explosion
Ein Rettungswagen fĂ€hrt mit Blaulicht durch eine Straße (Symbolbild): In Hamburg hat es eine tödliche Verpuffung gegeben.

Unfall in Hamburg
Wind schiebt Kinderwagen in Teich – Zwillinge fallen ins Wasser
Zwei Kinderwagen im Schnee (Symbolbild): in Hamburg ist ein Zwillingskinderwagen in den Teich gerollt.


Nach der Festnahme des Mannes fanden die Beamten den weiteren Leichnam in der Wohnung, der noch nicht identifiziert werden konnte. Auch die Todesursache steht noch nicht fest. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Über ein mögliches Motiv konnte die Polizei zunĂ€chst keine Angaben machen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
HSV-Coach Walter will mit Aufstieg "Fans und Stadt glĂŒcklich machen"
Polizei

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website