Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Ehemaliger Bundesliga-Schiedsrichter Udo Horeis gestorben

Hamburg  

Ehemaliger Bundesliga-Schiedsrichter Udo Horeis gestorben

24.02.2021, 15:37 Uhr | dpa

Der ehemalige Bundesliga-Schiedsrichter Udo Horeis ist tot. Wie der Hamburger Fußball-Verband am Mittwoch unter Berufung auf die Familie mitteilte, starb der Hamburger am Dienstag im Alter von 76 Jahren. Der Unparteiische leitete 58 Spiele in der 2. Liga und 57 Partien in der höchsten deutschen Spielklasse. Auf internationaler Bühne kam Horeis mehrmals als Linienrichter zum Einsatz. Seit 1974 war der selbstständige Kaufmann Mitglied beim TuS Hamburg. "Der HFV wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren", schrieb der Verband.

Deutschlandweite Aufmerksamkeit erlangte Horeis am 7. März 1981 im Spiel Bayer Leverkusen gegen Bayern München. Nachdem Arne Ökland schon einen Hattrick für Leverkusen erzielt hatte, wurde dem Norweger ein vierter Treffer zuerkannt. Dabei hatte der Ball die Netzstange hinter dem Gehäuse getroffen, der Linienrichter signalisierte aber ein Tor. Ökland informierte den Referee über den Irrtum, als dieser den Ball schon an der Mittellinie zum Anstoß platziert hatte. Horeis revidierte daraufhin den Torentscheid, bedankte sich bei Ökland per Handschlag und ließ das Spiel mit Abstoß für die Bayern fortsetzen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal