Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Knapp vier Promille: Mann in Ausnüchterungszelle gebracht

Hamburg  

Knapp vier Promille: Mann in Ausnüchterungszelle gebracht

25.02.2021, 15:07 Uhr | dpa

Mit knapp vier Promille Alkohol haben Bundespolizisten am Donnerstag einen hilflosen Mann am Hamburger Hauptbahnhof gefunden. Der 33-Jährige habe am Vormittag auf dem Boden gelegen und sei nicht mehr "verkehrsfähig" gewesen, teilte ein Sprecher der Bundespolizei mit. Ein Atemalkoholtest habe 3,95 Promille ergeben. Die Beamten hätten ihn aufs Revier der Bundespolizei gebracht und dabei gestützt. Nachdem ein Arzt die Gewahrsamsfähigkeit festgestellt habe, sei er in eine Ausnüchterungszelle gekommen. Ab 4,0 Promille Alkohol droht nach Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Atemstillstand und Tod.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal