Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

HSV-Kapitän Leibold für zwei Spiele gesperrt

Hamburg  

HSV-Kapitän Leibold für zwei Spiele gesperrt

02.03.2021, 16:29 Uhr | dpa

HSV-Kapitän Leibold für zwei Spiele gesperrt. Tim Leibold sieht die Rote Karte

Schiedsrichter Deniz Aytekin zeigt Hamburgs Tim Leibold (r) die Rote Karte. Foto: Christian Charisius/dpa-Pool/dpa (Quelle: dpa)

Fußball-Zweitligist Hamburger SV muss in den kommenden Spitzenspielen gegen Holstein Kiel und beim VfL Bochum auf seinen Kapitän Tim Leibold verzichten. Der Linksverteidiger war am Montagabend im Hamburger Stadtderby gegen den FC St. Pauli (0:1) per Roter Karte vom Platz gestellt worden. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sperrte Leibold für zwei Spiele. Zudem muss er eine Geldbuße in Höhe von 8000 Euro zahlen.

Leibold hatte in der Nachspielzeit der Partie St.-Pauli-Stürmer Guido Burgstaller bei einem Gerangel getreten. Das Sportgericht stufte die Aktion als "Tätlichkeit gegen den Gegner in einem leichteren Fall" ein und verwies darauf, dass Leibold "nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung" reagiert habe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal