Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Nordkirche gedenkt der Opfer und Leidtragenden der Pandemie

Hamburg  

Nordkirche gedenkt der Opfer und Leidtragenden der Pandemie

05.03.2021, 19:01 Uhr | dpa

Mit Gottesdiensten und Feiern erinnert die Nordkirche in der kommenden Woche an die Todesopfer und Leidtragenden der Corona-Pandemie. Vor einem Jahr hatte die Krise auch im Norden begonnen. Drei Veranstaltungen sind gemeinsam mit Betroffenen, Vertretern aus Politik sowie von verschiedenen Religionsgemeinschaften und der katholischen Kirche in Schwerin, Hamburg und Kiel geplant, wie die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) am Freitag mitteilte.

Die Veranstaltungen am 12. März in Schwerin, am 13. März in Kiel und am 14. März in Hamburg sollen per Livestream im Internet übertragen werden. Aus der Politik wollen sich den Angaben zufolge Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) in Schwerin, Schleswig-Holsteins Regierungschef Daniel Günther (CDU) in Kiel und Hamburgs Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit in der Hansestadt beteiligen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal