Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussischer Oberst überrascht mit KritikSymbolbild für einen TextKind in Brandenburger See ertrunkenSymbolbild für einen TextEx-Basketball-Kapitän Okulaja ist totSymbolbild für einen TextBauer ist ältester Mann der WeltSymbolbild für einen Watson Teaser"Maischberger": Jauch verweigerte UnterschriftSymbolbild für einen TextBericht: Flugzeugabsturz war kein UnfallSymbolbild für einen TextRussische Panzer fahren in MinenfalleSymbolbild für einen TextVolksmusikstar spricht über SchlaganfallSymbolbild für ein VideoSchlammlawine reißt Zug aus den Gleisen Symbolbild für einen TextPSG-Star boykottiert Regenbogen-TrikotSymbolbild für einen TextCover mit Kim Kardashian heftig kritisiert

Fahrgast randaliert "aus Langeweile" in Regionalzug

Von dpa
Aktualisiert am 09.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Zug der niedersächsischen Metronom Eisenbahngesellschaft (Symbolbild): Aus Langeweile hat ein Mann im Regionalzug unter anderem Scheiben zerkratzt.
Ein Zug der niedersächsischen Metronom Eisenbahngesellschaft (Symbolbild): Aus Langeweile hat ein Mann im Regionalzug unter anderem Scheiben zerkratzt. (Quelle: Eckhard Stengel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Aus purer Langeweile: So lautete die Begründung eines Mannes, der in einem Regionalzug randaliert hat. Nun muss er sich wegen seiner Taten verantworten.

In einem Regionalzug nach Hamburg soll ein Fahrgast gleich in sechs Wagen randaliert, Scheiben zerkratzt und dabei auch Hakenkreuze gemalt haben. Dabei seien Scheiben, Glasflächen von Schaltkästen, Deckenverkleidungen und Zugverkleidungen des Metronom-Zuges beschädigt worden, teilte die Bundespolizei am Dienstag in Hamburg mit.

Zum Teil habe er die Schriftzeichen und Hakenkreuze in der Nacht zum Dienstag mit einem Feuerzeug in Flächen eingebrannt.Beim Einfahren des Zugs, der aus dem niedersächsischen Winsen/Luhe kam, wurde der Polizeibekannte schon von der Bundespolizei im Bahnhof Hamburg-Harburg erwartet.

Weitere Artikel

200 Polizisten im Einsatz
Razzia gegen Bandenkriminalität in Hamburg und Umland
Die Uniform eines Polizeibeamten (Symbolbild): 200 Beamte waren an der Razzia in Hamburg und Niedersachsen beteiligt.

Acht Kleinbusse geklaut
Polizei fasst Täter nach Serie von Autodiebstählen
Polizeikontrolle (Symbolbild): Nach Diebstählen von acht Kleinbussen in Hamburg hat die Polizei die mutmaßlichen Täter gefasst.

Adoptiv-Oma
Affendame Bella kommt als ältester Orang Utan ins Guinness-Buch
Die Orang-Utan-Dame Bella sitzt in ihrem Gehege (Archivbild): Sie ist der älteste Sumatra-Orang-Utan der Welt und Adoptiv-Oma für ein Junges.


Als Begründung für seine Zerstörungswut habe er angegeben, er langweile sich zu Hause. Zur Höhe der Kosten konnte die Bundespolizei zunächst nichts sagen, sie ging aber von "erheblichen Kosten zur Instandsetzung der Sachbeschädigungen" aus. Der Mann muss sich nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung sowie des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hängepartie für 500 Kreuzfahrtpassagiere

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website