Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Versuchte Tötung in Hamburg:Mann erscheint mit Schädelbrüchen bei der Polizei

Polizei ermittelt  

Mann erscheint mit Schädelbrüchen bei der Polizei

14.03.2021, 17:54 Uhr | dpa

Versuchte Tötung in Hamburg:Mann erscheint mit Schädelbrüchen bei der Polizei. Ein Hinweisschild an einer Polizeiwache in Wilhelmsburg (Symbolbild): Nachdem ein schwerverletzter Mann auf die Wache gekommen war ermittelt die Polizei nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. (Quelle: imago images/Jannis Große)

Ein Hinweisschild an einer Polizeiwache in Wilhelmsburg (Symbolbild): Nachdem ein schwerverletzter Mann auf die Wache gekommen war ermittelt die Polizei nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. (Quelle: Jannis Große/imago images)

Mit lebensbedrohlichen Verletzungen am Kopf und weiteren an den Händen ist ein Mann in Hamburg auf einer Polizeiwache aufgetaucht. Nun ermitteln die Beamten wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Zusammen mit einer Begleitung ist ein 38-jähriger Mann am Samstag in Hamburg mit schweren Verleztungen auf eine Polizeiwache gekommen. Er hatte eine stark blutende Kopfwunde und weitere Verletzungen an den Händen. Wegen einer Sprachbarriere erfuhren die Beamten lediglich, dass der Mann Opfer in einem Streit mit mehreren Personen geworden war.

Im Rettungswagen wurden bei ihm schwerwiegende Schädelfrakturen festgestellt. Er musste sofort operiert werden, sein Zustand sei nun stabil, berichtet die Polizei.

Die Mordkommission übernahm die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts und sucht jetzt nach Zeugen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: