Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Sicherheitsdienst will mit Roboter-Hund patrouillieren

Neue Technologie  

Hamburger Sicherheitsdienst will mit Roboter-Hund patrouillieren

01.04.2021, 17:54 Uhr | dpa

Hamburg: Sicherheitsdienst will mit Roboter-Hund patrouillieren. Der Roboter "Spot" von der US-Firma Boston Dynamics läuft über den Rathausmarkt: Der Roboter soll Gebäude sichern. (Quelle: dpa/Daniel Reinhardt)

Der Roboter "Spot" von der US-Firma Boston Dynamics läuft über den Rathausmarkt: Der Roboter soll Gebäude sichern. (Quelle: Daniel Reinhardt/dpa)

In Hamburg ist ein Roboterhund getestet worden, der für mehr Sicherheit sorgen soll. Bald soll er alleine durch die Stadt patrouillieren.

Für Erstaunen hat am Donnerstag in der Hamburger Innenstadt ein Roboter gesorgt, der an einen Hund erinnert. Der Berliner Sicherheitsdienstleister Ciborius stellte eine neue Technologie für den Wachschutz vor, die deutschlandweit eingesetzt werden soll.

Der vierbeinige Roboter Spot von Boston Dynamics kann Gebäude sichern, ohne zu ermüden, wie das Unternehmen erläuterte. Er habe eine Rundumkamera und sei so programmiert, dass er wendig allein seine Runden ziehen könne. Wenn er Ungereimtheiten feststelle, melde er das.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: