Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Ausgangsbeschränkungen in Hamburg weitgehend eingehalten

Hamburg  

Ausgangsbeschränkungen in Hamburg weitgehend eingehalten

17.04.2021, 11:51 Uhr | dpa

Die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen in Hamburg sind von den Bürgern zum Start ins Wochenende weitgehend eingehalten worden. Die Einsätze der Polizei verliefen in der Nacht von Freitag auf Samstag erneut "komplett unauffällig", wie ein Sprecher der Polizei der Deutschen Presse-Agentur sagte. Bereits in der Nacht zuvor sei es auf den Hamburger Straßen ruhig gewesen. Das Verhalten der Bürger sei womöglich auf das kühle Wetter zurückzuführen. "Sobald es fünf bis zehn Grad wärmer ist, werden bestimmt mehr Leute nachts unterwegs sein", vermutete der Polizeisprecher.

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gilt seit Karfreitag in Hamburg eine nächtliche Ausgangsbeschränkung. Seitdem ist es zwischen 21.00 Uhr abends und 5.00 Uhr morgens nicht erlaubt, die Wohnung ohne triftigen Grund zu verlassen. Sportliche Aktivitäten und Spaziergänge sind für Einzelpersonen erlaubt. Wegen der Corona-Pandemie hatte der Hamburger Senat am Freitag die strengen Kontakt- und nächtlichen Ausgangsbeschränkungen bis zum 2. Mai verlängert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal