Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Wiedersehen mit Würzburg: Calles erwartet "anderes Spiel"

Hamburg  

Wiedersehen mit Würzburg: Calles erwartet "anderes Spiel"

22.04.2021, 08:25 Uhr | dpa

Wiedersehen mit Würzburg: Calles erwartet "anderes Spiel". Pedro Calles

Trainer Pedro Calles spricht. Foto: Georg Wendt/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Gut vier Monate nach dem 90:61-Hinspielsieg gibt es für den Basketball-Bundesligisten Hamburg Towers ein Wiedersehen mit s.Oliver Würzburg. Vor dem Duell des Tabellensechsten gegen den 15. in der Inselparkhalle in Wilhelmsburg am Freitag (20.30 Uhr) wies Trainer Pedro Calles jedoch auf andere Voraussetzungen als am zweiten Spieltag Ende November des Vorjahres hin.

"Wir können nicht auf die erste Partie gucken, denn auch der Kader hat sich verändert", sagte der Spanier. Und fügte hinzu: "Es wird ein anderes Spiel werden." Fraglich ist auf Seiten der Towers der Einsatz des angeschlagenen Bryce Taylor. "Wir wissen, dass er extrem hart arbeitet, um das Team so schnell wie möglich wieder unterstützen zu können", sagte Calles.

Man habe bei der Verpflichtung des 34-Jährigen, der in seiner Karriere immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatte, gewusst, dass es Aufs und Abs geben werde. "Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass er diese Saison noch für uns spielen wird", betonte der Trainer.

Zudem machte Calles deutlich, dass man dem Towers-Kapitän einen großen Kredit einräumen werde. "Wenn er gesund war, hat er uns sehr geholfen. Er befolgt seine Kapitänsrolle auf dem besten Level, welches ich bisher gesehen habe."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal