Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Trotz guter Inzidenz-Werte zunächst keine Lockerungen

Hamburg  

Trotz guter Inzidenz-Werte zunächst keine Lockerungen

04.05.2021, 13:54 Uhr | dpa

Auch wenn die Corona-Inzidenz-Werte in Hamburg sich derzeit günstig entwickeln, bleibt der Senat bei seinem restriktiven Kurs. "Der Senat möchte gerne eine verlässliche Perspektive geben, wie es weitergehen kann", sagte Senatssprecher Marcel Schweitzer am Dienstag auf der Landespressekonferenz. Sollte in Hamburg die Sieben-Tage-Inzidenz an mindestens fünf Tagen hintereinander unter 100 liegen, "dann wären Lockerungen denkbar, insofern das Infektionsgeschehen dies zulasse".

Am Dienstag war die Sieben-Tage-Inzidenz in Hamburg wieder über die wichtige Marke 100 gestiegen. Nachdem der Wert nach Berechnungen der Stadt am Montag mit 98,6 erstmals seit Mitte März unter 100 gesunken war, lag er am Dienstag bei 100,9, wie die Gesundheitsbehörde mitteilte. Im Vergleich zur Vorwoche ist das ein Rückgang um 13,4.

Schweitzer betonte, dass es keinen Automatismus für Lockerungen geben werde. Der Senat werde an diesem Freitag zu einer Sondersitzung zusammenkommen und dann einen Fahrplan vorlegen, wie es weiter gehen könnte. Als mögliche Lockerungen nannte Schweitzer eine Aufhebung der Ausgangsbeschränkung von 21 bis 5 Uhr, Lockerungen im Bereich Kita und Schule und eine Berücksichtigung der besonderen Stellung von vollständig geimpften Personen. Hier könnte zum Beispiel die Testpflicht für Friseurbesuche oder ähnliches wegfallen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal