Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Drogenfahnder durchsuchen mehrere Sex-Shops auf dem Kiez

Hamburg  

Drogenfahnder durchsuchen mehrere Sex-Shops auf dem Kiez

04.05.2021, 17:31 Uhr | dpa

Drogenfahnder durchsuchen mehrere Sex-Shops auf dem Kiez. Blaulicht

Ein leuchtendes Blaulicht auf einem Polizeiwagen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Drogenfahnder haben am Dienstag in Hamburg mehrere Sex-Shops auf dem Kiez und zwei Wohnungen durchsucht. Den Betreibern werden Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz vorgeworfen, teilte die Polizei mit. Sie sollen Cannabidiol-Produkte (CBD) angeboten und verkauft haben. Bei den Durchsuchungen stellten die Polizisten diverse Beweismittel sicher. Für Cannabidiol-Produkte muss eine Zulassung beantragt werden. Sollte ein höherer THC-Gehalt - eine psychoaktive Substanz mit berauschender Wirkung - enthalten sein, ist es verboten, damit zu handeln und es zu konsumieren. Es fällt dann unter das Betäubungsmittelgesetz. Zuvor hatte die "Mopo" berichtet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal