Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Beschäftigte in Jugendarbeit zur Impfung berechtigt

Hamburg  

Beschäftigte in Jugendarbeit zur Impfung berechtigt

07.05.2021, 11:50 Uhr | dpa

Eine Corona-Schutzimpfung können in Hamburg jetzt auch Angestellte im Nahverkehr und in der Jugendarbeit bekommen. Berechtigt seien nun auch in besonders relevanter Position Beschäftigte von Apotheken und medizinischen Laboren sowie Jugendgruppenleiter und Ehrenamtliche, die an Sommerfreizeiten für Kinder und Jugendliche mitwirken, teilte die Gesundheitsbehörde am Freitag mit.

"Wer unsere Busse und Bahnen fährt, hält Hamburg in Bewegung, kann das aber natürlich nicht aus dem Home-Office", sagte Gesundheits- und Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD). Mitarbeiter von Jugendfreizeiten seien zum Impfen aufgerufen, um im Sommer wenigstens einige Angebote für Kinder und Jugendliche in dieser schwierigen Zeit möglich zu machen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal