Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Lisa Jopt führt Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger

Hamburg  

Lisa Jopt führt Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger

18.05.2021, 17:49 Uhr | dpa

Mit Lisa Jopt (38) wird die Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (GDBA) zum ersten Mal in ihrer 150-jährigen Geschichte von einer Frau geführt. Die Gründerin und Vorsitzende des ensemble-netzwerk e.V. wurde am Dienstag mit deutlicher Mehrheit zur ersten Präsidentin der Gewerkschaft gewählt, teilte die GDBA mit. Der bisherige Präsident Jörg Löwer kandidierte nicht erneut.

Die GDBA ist die gewerkschaftliche Organisation der Bühnenangehörigen. Sie wurde 1871 von Ludwig Barnay in Weimar gegründet. In der GDBA sind Mitglieder des künstlerischen und künstlerisch-technischen Bereiches der Theater der Bundesrepublik Deutschland organisiert. Sie erfasst die vier Berufsgruppen: Solo, Tanz, Opernchor und ATuV (Ausstattung, Technik und Verwaltung).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal