• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Razzia in Hamburg: Trio soll Minderj√§hrige zur Prostitution gezwungen haben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr ein VideoG7 in Elmau: Warum schon wieder Bayern?Symbolbild f√ľr einen TextFC Bayern gibt Man√©s Nummer bekanntSymbolbild f√ľr einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild f√ľr einen TextPutin holt √ľbergewichtigen GeneralSymbolbild f√ľr einen TextTrib√ľne bei Stierkampf st√ľrzt ein ‚Äď ToteSymbolbild f√ľr einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild f√ľr einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild f√ľr einen TextGer√ľchte um Neymar werden konkreterSymbolbild f√ľr einen TextGercke √ľberrascht mit Mama-Tochter-FotoSymbolbild f√ľr einen TextStaatschefs witzeln √ľber PutinSymbolbild f√ľr einen TextRekord-Kirchenaustritte wegen MissbrauchSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild f√ľr einen TextJetzt testen: Was f√ľr ein Herrscher sind Sie?

Razzia wegen Verdachts auf Zwangsprostitution

Von t-online
Aktualisiert am 12.08.2021Lesedauer: 1 Min.
Eine Person trägt Handschellen (Symbolbild): Zwei der drei Männer befinden sich in Haft.
Eine Person trägt Handschellen (Symbolbild): Zwei der drei Männer befinden sich in Haft. (Quelle: Fotostand/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mehrere Männer sollen in Hamburg zwei minderjährige Frauen zur Prostitution gezwungen haben. Zwei Männer konnten festgenommen werden. Auch gefälschte Impfausweise wurden sichergestellt.

Nach einer Razzia in sechs H√§usern in Hamburg wurden zwei M√§nner wegen des Verdachtes auf Zwangsprostitution von minderj√§hrigen Frauen festgenommen. Zu dritt sollen sie die Frauen prostituiert und den Erl√∂s f√ľr sich einbehalten haben.

Ermittler waren auf Chats gesto√üen, in denen die drei M√§nner mit potentiellen Freiern f√ľr die Frauen kommuniziert haben. Arbeitsteilig sollen sie dort Annoncen f√ľr die Frauen ver√∂ffentlicht haben.

SEK nimmt Verdächtigen fest

Neben den Mobiltelefonen der M√§nner wurde bei den Durchsuchungen auch ein Audi A7 von den Ermittlern beschlagnahmt. Au√üerdem fanden sie 6.000 Euro Bargeld sowie ein Dutzend Blanko-Impfausweise mit offenbar gef√§lschten Eintragungen √ľber Corona-Impfungen.

Eine Spezialeinheit konnte einen 28-jährigen Verdächtigen festnehmen. Im Bereich des Strafjustizgebäude griffen die Einsatzkräfte zu, nachdem der Mann dort einen Gerichtstermin wahrgenommen hatte.

Auch gegen den 33-jährigen mutmaßlichen Haupttäter wurde ein Haftbefehl erlassen. Aufgrund eines Drogendeliktes befindet er sich bereits in Untersuchungshaft. Ein 26-jähriger Tatverdächtiger blieb mangels Beweisen auf freiem Fuß.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
46-J√§hriger sticht Mann nieder ‚Äď lebensbedrohlich verletzt
PolizeiProstitution

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website