Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Schüsse mitten in Hamburg: Täter flüchten nach Schießerei am Gorch-Fock-Wall

Täter flüchtig  

Passanten hören Schüsse in Hamburger Innenstadt – Großeinsatz

20.08.2021, 14:31 Uhr | t-online, dpa, EP

Schüsse mitten in Hamburg: Täter flüchten nach Schießerei am Gorch-Fock-Wall. Polizisten suchen den mutmaßlichen Tatort in Hamburg ab: Wegen einer angeblichen Schießerei mitten in der Innenstadt ist die Polizei derzeit im Einsatz. (Quelle: Blaulicht-News)

Polizisten suchen den mutmaßlichen Tatort in Hamburg ab: Wegen einer angeblichen Schießerei mitten in der Innenstadt ist die Polizei derzeit im Einsatz. (Quelle: Blaulicht-News)

Die Hamburger Polizei ist zu einem großen Einsatz in die Innenstadt gerufen worden. Passanten hatten dort Schüsse gehört. Anschließend sollen mehrere Personen geflüchtet sein.

Der Gorch-Fock-Wall in Hamburg war am Freitagnachmittag in beiden Richtungen voll gesperrt gewesen. Denn gegen 11.50 Uhr sollen dort Schüsse gefallen sein. Zeugen hatten die Polizei alarmiert. Diese war mit mehreren Beamten im Einsatz, die den mutmaßlichen Tatort mit Flatterband und Autos absicherten.

"Es sollen mehrere Personen mit mehreren Autos in unterschiedliche Richtungen geflüchtet sein", sagte eine Sprecherin der Polizei gegenüber t-online. Vor Ort sei niemand angetroffen worden, der an der Auseinandersetzung beteiligt war. Ein Mann sei allerdings am Bein verletzt worden, wie Zeugen berichteten.

Eine Polizistin ist innerhalb einer Polizeiabsperrung mit einem Spürhund im Einsatz: Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. (Quelle: dpa/Marks)Eine Polizistin ist innerhalb einer Polizeiabsperrung mit einem Spürhund im Einsatz: Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. (Quelle: Marks/dpa)

Festnahmen bei Fahndung

Umfassende Fahndungsmaßnahmen verliefen zunächst erfolglos. Mutmaßliche Täter und mögliche Opfer seien verschwunden, heißt es von der Polizei. Laut Angaben eines Reporters vor Ort wurden im weiteren Verlauf des Einsatzes drei Personen im Bereich der Amsinckstraße festgenommen. Die drei Personen waren in einem schwarzen PKW unterwegs der von der Polizei sichergestellt wurde. Möglicherweise seien es Zeugen des Geschehens, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur.

Ein Fahrzeug mit einer offenen Tür steht innerhalb einer Polizeiabsperrung: Es könnte sich dabei um das Fahrzeug handeln, aus dem mehrere Personen festgenommen worden waren. (Quelle: dpa/Marks)Ein Fahrzeug mit einer offenen Tür steht innerhalb einer Polizeiabsperrung: Es könnte sich dabei um das Fahrzeug handeln, aus dem mehrere Personen festgenommen worden waren. (Quelle: Marks/dpa)

Neben einem Polizeihubschrauber und einem Spezialeinsatzkommando (SEK) waren laut Angaben der Polizei 20 Funkstreifenwagen im Einsatz. Mithilfe von Zeugenaussagen, nach denen Fahrzeuge und Personen beobachtet worden seien, die möglicherweise mit den Schüssen in Verbindung stehen, versuchte die Polizei nähere Informationen zu erlangen.

Weitere Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Beteiligten geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 zu melden.

Verwendete Quellen:
  • Reporter vor Ort
  • Telefonat mit der Polizei Hamburg
  • Polizei Hamburg: Pressemitteilung vom 20. August
  • Material der Nachrichtenagentur dpa
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: