• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Hamburg-Harburg: Wohnungsbrand – zwei Tote, 15 Personen gerettet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor DauerregenSymbolbild für einen TextUrteil: Frau kurz nach Hochzeit ermordetSymbolbild für einen TextNeue Hürde für Windräder geplantSymbolbild für einen TextGoogle geht gegen reißerische Inhalte vorSymbolbild für einen TextNach Unglück: Bahn sperrt StreckenSymbolbild für einen TextEmma Watson kaum wiederzuerkennenSymbolbild für einen TextFrau stirbt in Flugzeug: SpendenaufrufSymbolbild für einen TextMichael Wendler wird erneut zum GespöttSymbolbild für einen TextMünchen trauert um schrille LokalgrößeSymbolbild für einen TextTelekom erhöht FestnetzpreiseSymbolbild für einen TextWirbel um Nazi-Striplokal in BayernSymbolbild für einen Watson TeaserEintracht schnappt sich Star-KickerSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Mann stirbt bei Sprung aus brennendem Haus

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 19.09.2021Lesedauer: 1 Min.
Rauch steigt aus einer Wohnung: Unter den geretteten Personen sind auch Kinder.
Rauch steigt aus einer Wohnung: Unter den geretteten Personen sind auch Kinder. (Quelle: HamburgNews/Christoph Seemann/leer)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zwei Personen sind bei einem Feuer in Hamburg ums Leben gekommen. Die Ursache für den Wohnungsbrand im Stadtteil Harburg ist noch unklar.

Bei einem Wohnungsbrand in Hamburg-Harburg sind am frühen Sonntagmorgen zwei Menschen ums Leben gekommen. 15 Bewohner des Mehrfamilienhauses seien gerettet worden, sagte ein Polizeisprecher. Sie wurden in einem Großraumrettungswagen betreut.

Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers sei ein Mensch bei dem Versuch ums Leben gekommen, sich durch einen Sprung aus dem Fenster im im zweiten Stock zu retten. Ein weiteres Todesopfer habe man in der Brandwohnung gefunden. Eine Frau, die ebenfalls sprang, wurde lebensgefährlich verletzt.

Laut Reporter vor Ort sollen unter den geretteten Hausbewohnern auch drei Kinder gewesen sein. Bei dem Gebäude handele es sich um einen viergeschossigen Altbau. Die Feuerwehr war den Angaben zufolge mit 85 Kräften im Einsatz. Zur Brandursache konnte ein Sprecher der Polizei zunächst nichts sagen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mauer-Posse auf Sylt: "Kunden stehen davor und wissen nicht wo hin"
HarburgPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website