Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Katerstimmung: Linke wollen Wahlschlappe aufarbeiten

Hamburg  

Katerstimmung: Linke wollen Wahlschlappe aufarbeiten

27.09.2021, 16:10 Uhr | dpa

Katerstimmung: Linke wollen Wahlschlappe aufarbeiten. Partei Die Linke

Das Logo der Partei Die Linke steht auf rotem Grund. Foto: Peter Endig/zb/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Bei den Hamburger Linken herrscht nach dem knappen Einzug der Partei in den Bundestag Katerstimmung. "Auch, wenn es nun doch noch zum Einzug in den Bundestag gereicht hat: Mit einem Ergebnis unter fünf Prozent können wir nicht zufrieden sein", sagte die Hamburger Spitzenkandidatin Zaklin Nastic am Montag. Auch in Hamburg müsse das Ergebnis aufgearbeitet werden. "Wir werden die Gründe analysieren und eine Strategie für die Zukunft der Linken entwerfen müssen", sagte die 41-Jährige, die die Hamburger Linken in Berlin künftig allein vertritt.

Die Linke hatte bei der Wahl am Sonntag in Hamburg 5,5 Prozentpunkte verloren und war nur noch auf 6,7 Prozent gekommen. Bundesweit erreichte sie sogar nur 4,9 Prozent, konnte aber als Fraktion in den Bundestag einziehen, da sie drei Direktmandate in Berlin und Leipzig erringen konnte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: