Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Museum im UKE: Pandemie im Kontext der Seuchengeschichte

Hamburg  

Museum im UKE: Pandemie im Kontext der Seuchengeschichte

27.09.2021, 17:01 Uhr | dpa

Das Medizinhistorische Museum des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) zeigt von Samstag an die Corona-Pandemie im Lichte der Seuchengeschichte. Die Ausstellung "Pandemie – Rückblicke in die Gegenwart" präsentiere Parallelen von Seuchen wie Covid und Cholera, teilte das UKE am Montag mit. Dafür werden Objekte aus drei Jahrhunderten aus- und gegenübergestellt. Dabei seien nicht nur Symbole des medizinischen Fortschritts, sondern auch Reaktionen der Gesellschaft wie Flugblätter von Impfgegnern. Die Ausstellung ist bis zum 15. Oktober 2022 zu sehen, es gilt zunächst die 2G-Regel mit Maskenpflicht. Demnach haben nur gegen das Coronavirus Geimpfte oder Genesene Zutritt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: